Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/39/d83849026/htdocs/clickandbuilds/Joomla/website_neu/modules/mod_jf_mobilemenu/helper.php on line 79

TCR-Modul

TCR-Modul

TCR-Modul

Das Universalmodul mit vielen Vorteilen. Die Gehäuseform mit Höhenversatz schützt den Anschluss der Endschalter gegen mechanische Beschädigung. Alle gängigen Endschaltertypen und Bauformen sind in diesem Gehäuse einsetzbar. Die Anschlüsse im Inneren sind extrem leicht zugänglich, montage- und wartungsfreundlich. LED-Statusanzeigen, optionale Sichtkuppel und der Anschluss von bis zu zwei Magnetventilen sind zusätzliche Vorteile dieses flexiblen Moduls. Trotz kompakter Bauform können bis zu vier Mikroschalter oder Schlitzinitiatoren eingesetzt werden. Kundenspezifische Varianten sind auf Grund der Flexibilität der Bauform einfach umsetzbar.

Mehr erfahren

ALB-Modul

ALB-Modul

ALB-Modul

Die ALB-Box ist die konsequente Weiterentwicklung der COM-Box mit allen ihren Vorteilen. Die explosionsgeschützte Ex e Box ist ideal auf die Anforderungen im Anlagenbau angepasst und bietet zahlreiche technische Vorteile. Die Raumgestaltung erlaubt den getrennten Aufbau von zwei Schaltkreisen, eine kostengünstige Lösung, die bisher nur mit zwei Gehäusen realisierbar war. Eine breite Palette einsetzbarer Sensoren und Anschlüssen von Magnetventilen garantiert die perfekte Anpassung an unterschiedlichste Anwendungen in vielen Industriesegmenten.

Mehr erfahren

ET-Modul

ET-Modul

ET-Modul

Rechteckig, praktisch, gut. Gehäuse im Standarddesign, symmetrisch aufgebaut mit viel Platz für montagefreundlichen Einbau unterschiedlichster Endschaltertypen. Montagefreundlich auch beim Aufbau auf Antriebe und Armaturen. Alle Schnittstellen werden mit der breiten Palette an Konsolen abgedeckt. Auch die Technik kommt nicht zu kurz: federnd gelagerte Verbindungswelle zum Ausgleich von Höhentoleranzen im Aufbau, umsteckbare Sichtanzeige an der Welle und damit ohne Umbau auf quer und längs zur Rohrleitung eingesetzten Antrieben nutzbar, gegen ungewolltes Verstellen gesicherte Endlageneinstellungen. Magnetventile können als Option direkt im Gehäuse verdrahtet werden.

Proxi-Box

Proxi-Box

Proxi-Box

Die Vorteile der Proxi-Box fallen ins Auge: kompakte Abmessungen, robuste runde Form, optional eine weithin sichtbare Stellungsanzeige, die in kundenspezifischen Farben ausgestattet werden kann. Neben diesen äußeren Werten sind auch die inneren Werte nicht zu verachten: eine breite Palette von Doppel-Initiatoren und Mikroschaltern bietet im PB-Modul für viele Einsatzbereiche eine kostengünstige und flexible Lösung.

COM-Modul

COM-Modul

COM-Modul

Das innovative Design der sehr robusten Aluminium COM-Box überzeugt. Mit der komfortablen Scharnierlösung des Deckels werden neue Dimensionen im Service und in der Bedienbarkeit erreicht. Optimierte Dichtungen garantieren dauerhafte Dichtigkeit. Eine neu gestaltete Atmungsmembran verhindert Kondensat Bildung im Inneren der Box. Die äußere Sichtanzeige am Deckel bietet neben reinem Glas viele weitere Varianten. Die COM-Box: robust, innovativ, technisch führend, langlebig.

D-Modul Edelstahl

D-Modul Edelstahl

D-Modul Edelstahl

Die druckgekapselte D-Box aus V4A-Edelstahl ist die ideale Lösung für schwierigste Umgebungsbedingungen. Das Gehäuse kann mit allen gängigen Mikroschaltern und Sensoren (NAMUR oder 3-Leiter) bestückt werden. Auf Wunsch ist die Box auch als Nicht-Ex-Version erhältlich.

D-Modul Aluminium

D-Modul Aluminium

D-Modul Aluminium

Voraussichtlich ab Dezember 2020 erhältlich NEUE druckgekapselte Endschalterbox. II 2G Ex d IIC T6 / II 2D Ex tb IIIC T80/95/105°C Db // Für Umgebungstemperaturen bis -60° C im robusten Aluminium Gehäuse.

DOP180AL

DOP180AL

DOP180AL

In sicherheitsgerichteten Anlagen ist die Forderung nach Redundanz ein häufi€g geforderter Standard. Dies führt immer wieder zu räumlichen Kollisionen bei pneumatischen Stellantrieben, da der Anbau über die genormte Schnittstelle nach EN15714 (VDI/VDE 3845) nur einen Anbau zulässt. Für dieses Bedürfnis wurde der Doppler entwickelt, der im Prinzip die Schnittstelle verdoppelt...

DOP180E

DOP180E

DOP180E

In sicherheitsgerichteten Anlagen ist die Forderung nach Redundanz ein häu€fig geforderter Standard. Dies führt immer wieder zu räumlichen Kollisionen bei pneumatischen Stellantrieben, da der Anbau über die genormte Schnittstelle nach EN15714 (VDI/VDE 3845) nur einen Anbau zulässt. Für dieses Bedürfnis wurde der Doppler entwickelt, der im Prinzip die Schnittstelle verdoppelt...